Zivildiener gesucht

Mitgliederlogin

Wetterwarnung

FACEBOOK

Abschnittsfeuerwehrtag in Klosterneuburg

Am Sonntag, 12. September 2021 fand am Stiftsplatz in Klosterneuburg der Abschnittsfeuerwehrtag des AFKDO Klosterneuburg mit Fahrzeugsegnung statt.

Nach der feierlichen Feldmesse durch den Stifts-Administrator Maximilian Fürnsinn, Prälat Bernhard Backovsky sowie Bezirksfeuerwehrkurat Pius Reinhard Feiler und Feuerwehrkurat Walter Simek, wurden viele Feuerwehrmitglieder für Ihre Verdienste um das Feuerwehrwesen geehrt.

 

Neben dem Landtagsabgeordneter Christoph Kaufmann, dem Bezirkshauptmann Andreas Riemer, dem Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager und dem Stadtrat für das Feuerwehrwesen Leopold Spitzbart waren zahlreiche Feuerwehrfunktionäre angeführt von Bezirksfeuerwehhrkommandant Christan Burkart aus dem Bezirk Tulln und den Nachbarabschnitten sowie dem ehemaligen Bezirk Wien-Umgebung anwesend.

 

Auch eine Abordnung der Feuerwehr aus der Klosterneuburger Partnerstadt Göppingen (DE) unter der Führung von Kommandanten Karlheinz Widmeyer besuchte die Babenbergerstadt bei spätsommerlichem Wetter.

Dabei wurde BSB Wolfgang Krüger durch den deutschen Feuerwehrverband für internationale Partnerschaft zwischen der Feuerwehr Göppingen und der Feuerwehr Klosterneuburg geehrt.

 

Nach der feierlichen Feldmesse wurden die neuen Einsatzfahrzeuge von BFKUR Pius Reinhard Feiler gesegnet und von Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager offiziell in den Einsatzdienst gestellt.

Bei den anschließenden Festreden betonte Landtagsabgeordneter Christoph Kaufmann den Stellenwert der Niederösterreichischen Feuerwehren als Sicherheitspartner und wichtige Säule im Katastrophenfall, gerade nach den Unwettern im Sommer 2021 haben die Feuerwehren Niederösterreichs unter Beweis gestellt, welche Schlagkraft in Ihnen stecke.

 

Bezirkshauptmann Andreas Riemer schloss sich dem Gedanken der Sicherheitspartnerschaft zwischen Behörde und Einsatzorganisation an und skizzierte seine Wertschätzung sowie Unterstützung als höchster Behördenvertreter im Bezirk für die Tullner Feuerwehren.

Der Bezirksfeuerwehrkommandant Christian Burkhart bedankte sich bei der Landes- und Lokalpolitik für die Unterstützung des Feuerwehrwesens im Bezirk und sprach ebenso seinen Dank an die verdienten FeuerwehrkammeradInnen aus.

 

Der Bürgermeister der Stadt Klosterneuburg bedankte sich bei allen langgedienten Feuerwehrangehörigen und den Ausgezeichneten für Ihren unermüdlichen Einsatz.

Besonders betone das Stadtoberhaupt die soziale Bedeutung der Feuerwehren, die in allen Ortsteilen einen hohen Stellenwert für die Sicherheit haben und auch für das gelebte Miteinander über alle Generationen hinweg einstehen.

Es sei Ihm als Bürgermeister wichtig, dass die Feuerwehren in allen Katastralgemeinden der Stadtgemeinde Klosterneuburg mit bestem Material für den optimalen Schutz der Bevölkerung ausgerüstet sind.

„Das zeige mit dieser Feier auch, die Anzahl der neuen Feuerwehrfahrzeuge die ab sofort für Klosterneuburg und auch dem Bezirk Tulln zur Verfügung stehen“, so Bürgermeister Schmuckenschlager.

 

Zum Ende der Veranstaltung wurde Abschnittsfeuerwehrkommandant und Branddirektor der Stadt Klosterneuburg, Brandrat Josef Angelmayer vom Stift Klosterneuburg mit dem Leopoldskreuz in Silber für seinen unermüdlichen Einsatz im Feuerwehrwesen auch zum Schutze des Stiftes in Klosterneuburg von Prälat Bernhard Backovsky ausgezeichnet.

 

Neben der Fahrzeugausstellung klang die Veranstaltung unter strengen Covid-19 Sicherheitsmaßnahmen mit einem kleinen Imbiss im Binderstadl des Stiftes aus.

0
0
0
s2sdefault

Social Media

Youtube Kanal