Zivildiener gesucht

Mitgliederlogin

Wetterwarnung

FACEBOOK

KHD Übung im Kraftwerk Dürnrohr

Am Samstag, 2. April fand nach 2-jähriger „Covid-Pause“ wieder eine ganztägige Übung der sechs Züge des Katastrophenhilfsdienstes (KHD) vom Bezirksfeuerwehrkommando Tulln statt. Die Betriebsfeuerwehr „EVN Wärmekraftwerke“ hatte am Geländes des Wärmekraftwerkes Dürnrohr sieben interessante Übungsaufgaben vorbereitet.

Dabei waren Menschenrettungen aus verschiedenen „verzwickten“ Lagen durchzuführen und Austritt von Schadstoffen abzuwickeln. Erstmals waren auch Einsatzteams der Rettungshunde NÖ in die Übung eingebunden und unterstützten die Feuerwehren perfekt bei der Suche nach den „Verletzten“ im Gebäude. Insgesamt 370 Einsatzkräfte hatten in drei Übungsdurchgängen (jeweils zwei KHD-Züge gemeinsam) abwechslungsreiche und fordernde Übungsaufgaben zu lösen. Nach den jeweiligen Durchgängen wurden eine Übungsbesprechung und ein Feedback der eingesetzten Mannschaften durchgeführt. Ein besonderer Dank des Bezirksfeuerwehrkommandos gilt der Werksleitung der EVN und der Betriebsfeuerwehr für die Bereitstellung des Werksgeländes und die Vorbereitung der Übungsaufgaben, dem feuerwehrmedizinischen Dienst des Bezirkes für das Instruieren und Schminken der 25 Verletztendarsteller, dem Versorgungsdienst für die ausgezeichnete Verpflegung der Teilnehmer und allen Teilnehmern für das engagierte und professionelle Mitwirken bei der Übung.

Text: BFKDO Tulln, Fotos: ABI Benjamin Löbl

Social Media

Youtube Kanal